Der Körper als Baustelle; Botox etc.

Botox und Schönheits-Ops so normal wie der Gang zum Zahnarzt

Man hört ja so einiges über Botox. Viele gute Gerüchte,... aber auch viele schlechte Gerüchte. Auch ich habe einige Freunde die darüber nachdenken sich eventuell irgendwann einer Schönheits-Op zu unterziehen. Da ist es für mich natürlich selbstverständlich, dass ich automatisch auch darüber nachdenken muss und mich frage, ob irgendetwas in dieser Richtung für mich in Betracht käme.

Ich persönlich finde dieses ganze Geheule wegen dem Altern ja wirklich übertrieben. Wirklich! Ich finde manche Menschen sehen sogar im höheren Alter viel besser aus als wie mit 20 oder so. Ich selbst finde mich ehrlich gesagt auch aktuell viel attraktiver als wie mit 14 (Pickelberge lassen grüßen).

Kurz und knapp: Für mich kämen keine richtig heftigen Schönheits-Ops in Betracht.

Jedoch frage ich mich, ob so kleine "Verbesserungen" auch schon als reine Schönheits-Ops gelten, oder ob man diese noch als "Erhaltungsmaßnahme" definieren könnte.

Fältchen, hohe Stirn und was einen sonst so stört

Manch einer ist genervt von einer rießen Nase. Manch einer schaut in den Spiegel und sieht anstatt kullernder Augen nur zwei schattige Krater. Ich dagegen hätte eine kleine Sache die mich zwar nicht wirklich stört,.. die ich aber,.. wenn ich wirklich wöllte und auf die ich absolut keine Lust mehr hätte, eventuell ändern würde (wenn da nicht die Angst vor Krankenhäusern, Messern etc. wäre). Die Rede ist von den typisch männlichen Geheimratsecken. Ein ordentlicher Haaransatz ist einfach etwas schönes. Auch bei Männern.

Habt ihr schon etwas machen lassen? Seid ihr drüber am nachdenken? Wenn ja,...warum?

be indidiual be unique

 

2 thoughts on “Der Körper als Baustelle; Botox etc.

  1. PERFEKTION IST DAS ZIEL!!!
    Also ich persönlich bin sehr aufgeschlossen was das Thema betrifft.
    Ich würde schon so einiges an mir verändern bzw. verändern lassen, wobei ich mich nicht hässlich oder so finde. Im Gegenteil ich finde eigentlich, dass ich ganz “oke” aussehe. Allerdings strebe ich so eine Art PERFEKTION an. Es geht immer noch ein bisschen besser und das ist mein Ziel. Die Perfektion aus meiner Sicht zu erreichen. Allerdings möchte ich nicht künstlich oder so aussehen. Es soll alles noch natürlich wirken und nicht auf den ersten Blick erkennen lassen, dass da nicht alles so von Mutter Natur geschaffen wurde.
    Ich bin 25 Jahre alt und lasse mir seit 3 Jahre regelmäßig Botox spritzen, um den Alterungsprozess möglichst weit nach hinten zu schieben.
    Das würde ich vllt. schon als kleine Macke Beschreiben, dass ich wahnsinnige Angst davor habe optisch älter zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 14 =