World of Baen - Blog - Beauty Blog - Fashion Blog - Berufseinstieg - Marc Inbane Selbstbräuner

Test: Marc Inbane Selbstbräuner

Marc Inbane Selbstbräuner - Luxus für die Haut

Gerade im Sommer habe ich ja oft den Wunsch, einen leicht gebräunten Teint zu besitzen. Leider bin ich von Natur aus ein sehr heller Typ, was das Bräunen durch einen Selbstbräuner sehr erschwert, da es sehr schnell künstlich oder fleckig aussehen kann. Das ein dezent, gebräunter Teint im Beruf sowie im Privatleben immer sehr gut ankommt und in unserer Gesellschaft als "wohlhabend" und schön angesehen wird, brauche ich an dieser Stelle wohl kaum zu betonen. Ein sehr guter Freund, den ich an dieser Stelle einfach mal Iilay (ausgedachter Name) nennen möchte, hat mir vor einiger Zeit den Selbstbräuner von Marc Inbane empfohlen. Da es Sommer war und ich sowieso Lust auf ein bisschen Bräune hatte, dachte ich mir dass Iilay diesen Selbstbräuner ja mal an mir demonstrieren könnte. Ich stellte mich also an einem warmen Sommertag ins Freie und ließ mich von Ilay mit seinem feinen Selbstbräuner "benebeln". Zudem benutzte er zum zusätzlichen Verteilen einen Pinsel (für die Gesichtsgegend) und einen Mikrofaser Handschuh (für den restlichen Oberkörper). Dieses zusätzliche Verteilen bzw. "Verreiben" sorgt dafür, dass der Selbstbräuner einfach feiner in jede kleine "Falte" (nein ich habe noch keine Falten !!!), gerieben wird und keine Flecken hinterlässt. Ich habe festgestellt, dass der Marc Inbane Selbstbräuner wirklich sehr gut riecht und direkt nach der Behandlung schon einen braunen Teint hinterlässt, da er einen braunen Farbstoff beinhaltet, der die Haut direkt etwas färbt. Dies hat den Vorteil, dass man direkt sieht, wo man den Selbstbräuner gut verteilt hat und wo man noch etwas nachbessern sollte. Ein paar Stunden nach der Behandlung habe ich bemerkt, dass ich schon sehr braun geworden bin. Teils war ich schon etwas erschrocken. Doch da der braune Farbstoff ja noch auf meiner Haut haftete, wusste ich, dass nach dem Duschen die Bräune ein bisschen milder werden würde. So geschah es auch. In der Dusche wusch ich die braune "Farbe" ab und siehe da, heraus kam ein schöner brauner Teint. Wunderbar !!!

Doch ich habe Iilay nochmal selbst gefragt, was er zum Marc Inbane Selbstbräuner meint. Und das kam raus:

Marc Inbane Selbstbräuner - Iilay's Meinung

Was gefällt dir besonders gut am Marc Inbane Selbstbräuner

" Mir gefällt besonders gut, dass man ihn dank des Mikrofaserhandschuh's so gut verteilen kann. Außerdem finde ich die Wirkung wirklich richtig richtig gut !

Wie bist du auf ihn aufmerksam geworden? 

" Um ganz ehrlich zu sein bin ich durch Facebook auf diesen Selbstbräuner aufmerksam geworden. Ich habe dort einen Kosmetiker abonniert und der hat ihn in einem Beitrag vorgestellt."

Wie lange hält der schöne Teint?

" Die Wirkung hält so ungefähr 5 Tage an. Jedoch kommt es natürlich darauf an wie die Haut des Nutzers ist und wie oft generell geduscht und Sport getrieben (Schwitzen) wird etc." Aber da man ihn ja kinderleicht immer wieder benutzen kann, ist es kein Problem, den schönen Teint aufrecht zu erhalten."

Was kannst du empfehlen?

Zudem gibt es eine schöne Geschenkbox von MARC INBANE die ich wirklich sehr gut empfehlen kann. So kann man vielleicht jemandem mal eine schöne Freude machen."

Banner_Anna__728x90

Mein Fazit

Wer einen schönen Teint im Sommer haben möchte, der ist beim Marc Inbane Selbstbräuner wirklich sehr gut aufgehoben. Das Design und der Duft gefällt mir zudem sehr gut. Was mir gerade noch einfällt: Der Selbstbräuner hat nicht so einen typischen künstlichen Duft. Dies finde ich wirklich äußerst gut !

Vielen Dank an Iilay

 

2 thoughts on “Test: Marc Inbane Selbstbräuner

    1. Ja, die meisten Selbstbräuner in der Drogerie gefallen mir ehrlich gesagt nicht so wirklich. Erstens ist das Ergebnis nicht so gut (Flecken etc.), zweitens ist der Geruch oft sehr aufdringlich. Mittlerweile greife ich eher mal zu Selbstbräunern aus Parfümerien etc.. Da hat man oft mehr von ;-). Danke für deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 18 =